Princesse-skirt.

Princesse-skirt.

Crown skirt – "Princesse"

Krinolinen

So filigran und formvollendet, wie sie auf Werner Bokelbergs Plakat-Edition „Crown Skirts“ zu sehen sind, gleichen sie kleinen Kunstwerken. Krinolinen haben etwas Faszinierendes an sich, keine Frage. Aufgekommen im Spanien des 16. Jahrhunderts erlebten sie im 19. Jahrhundert eine große Renaissance. Man kann sich gar nicht vorstellen, wie groß! Röcke von sechs bis acht Metern Umfang waren keine Seltenheit, was nicht nur äußerst unpraktisch, sondern auch im Wortsinn brandgefährlich war. Immer wieder kam es zu tödlichen Unfällen, weil sich die Stoffe an Kerzen oder Gaslampen entzündeten und die Damen nicht schnell genug aus ihren „Käfigen“ kamen. Was Wunder, dass sich Karikaturisten über die „Crinolinemania“ mokierten und sie zeichnerisch aufs Korn nahmen. Herrlich Honoré Daumiers Blatt „Ein verzeihlicher Irrtum“, das eine Dame beim Spaziergang zeigt, umgeben von Hühnern, die Unterschlupf unter ihrem Riesenrock suchen. 

Heute findet man Krinolinen nur noch in den Museen. Oder, mit viel Glück, als  zeichnerische Entwürfe in den wenigen überlieferten Modebüchern des 19. Jahrhunderts. Die Bokelberg-Edition mit ihren sublimen Modellen „Exhibition Superieure“, „La Parisienne“ oder „Princesse-Skirt“ erinnert an jene Epoche, als Mode nicht nur Ausdruck von Stand und Herkunft war, sondern auch von Nachhaltigkeit und handwerklicher Wertschätzung. Schon deshalb ist sie empfehlenswert. 

Isabelle Hofmann

Hochwertiger Druck, 50 x 70 cm

4260241480818
128,00 €

inkl. MwSt.

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage